Was ist ein Barcamp und wie verhalte ich mich dort?

Vortrags-Veranstaltungen können manchmal trocken und eintönig werden. Wenn man sich nicht selbst einbringen kann, schalten viele Hörer ab. Doch wie kann man dieses Problem lösen? Probieren Sie es doch mal mit der Barcamp Methode. Das hat nichts mit Drinks an einer Bar zu tun!

Veranstaltungstipp: Online – Barcamp Kirche Süd 2022

Am Freitag, 11. November und Samstag, 12. November veranstalten die EKiBa, die ElWue und die ELKB wieder ein Barcamp für Onliner:innen aus dem kirchlichen Raum. Ganz gleich ob ehren- oder hauptamtlich, hier ist Platz für eure Themen.

Ort ist das „Haus der Kirche“ in Mannheim. Als Thema haben wir uns „Wenigstens digital überleben? – Wie geht Kirche in Zeiten sich verändernder Mitgliederzahlen?“ vorgenommen. Wir starten dazu mit einem Fachtag von 17 bis 19 Uhr. Ab 19.30 begrüßen wir euch dann zu einem MeetAndGreet und haben Zeit zur Vernetzung.

Das eigentliche Barcamp ist dann am Samstag um 9 Uhr und bietet genug Raum für Themen, die ihr mitbringt oder die euch interessieren.

 

Was ist ein Barcamp?

Ein Barcamp (auch Unkonferenz oder Ad-hoc-Nicht-Konferenz) genannt, ist eine offene Tagung mit offenen Workshops. Ablauf und Inhalt des Camps werden gemeinsam von den Teilnehmenden zu Beginn der Veranstaltung selbst gestaltet. Wie andere Veranstaltungen und Konferenzen auch, dient das Barcamp dem fachlichen und methodischen Austausch zu einem Themenfokus. Das heißt, jeder Teilnehmer kann sein Thema in sogenannten Sessions anbieten. Die einzelnen Themen und Schwerpunkte werden von den Teilnehmern selbst vorgestellt, moderiert und diskutiert. Teilweise werden auch gemeinsam neue Ideen und Projekte angestoßen bzw. gemeinsam konkrete Lösungen entwickelt.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Barcamp-Etikette

  • Jeder bringt sein eigenes Wissen ein
  • Jeder darf sein Gegenüber während des Barcamps mit „du“ ansprechen
  • Menschen, die zum ersten Mal auf einem Barcamp sind, halten eine Session
  • Wenn ein Thema doch nicht so interessant ist, wie gedacht, darf man den Raum leise verlassen – und zwar ohne, dass der Sessionleiter das persönlich nimmt
  • Sessionleiter bekommen einen Applaus am Ende
  • Handy, Tablets, Laptops,… Alles völlig normal in einer Session, schließlich will man der Außenwelt zeigen, was man gerade tolles lernt/tut/diskutiert
  • Barcamps leben von der Kommunikation innerhalb und außerhalb des Camps
    • In sozialen Netzwerken werden die Hashtags #bckirche benutzt
    • Die Sessions werden durch die Teilnehmenden eigenverantwortlich kollaborativ in den entsprechenden Etherpads dokumentiert
  • Respektvolles Miteinander bei der Sessionplanung, den Sessions und zwischendurch ist selbstverständlich

Keine Tipps mehr verpassen und bequem per E-Mail zugeschickt bekommen:

⊗ 1 x pro Monat ⊗ jederzeit kündbar ⊗ Keine Datenweitergabe an Dritte

Newsletter-Anmeldung

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name
E-Mail-Benachrichtigung
Bitte nehmen Sie Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Der Newsletter wird über den Versanddienstleister CleverReach versendet, bei dem Ihre Daten nach Ihrer bestätigten Anmeldung gespeichert werden. Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, zur statistischen Auswertung und zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

Bitte nehmen Sie Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.