3 Kommentare zu “Video-Untertitel direkt bei YouTube bearbeiten und für Facebook-Videos herunterladen

  1. Avatar Axel sagt:

    Hi, super Artikel zur Untertitelerstellung. Das Problem bei automatisch erstellten Untertiteln ist, dass sie zu99% per Hand nochmal nachbearbeitet werden müssen wenn es gut werden soll. Daher ist es zum Beispiel bei qualitativen Videos wie Werbevideos sinnvoll sich auch eine .srt oder .vtt Datei (zum hochladen bei YouTube, Vimeo, Udemy etc.) zu erstellen. Aber man kann die Untertitel natürlich auch kostengünstig erstellen lassen, wenn man keine Zeit und Lust hat sich mit dem Thema zu beschäftigen. Mein Tipp: https://www.transkribieren-lassen.de

    • Hallo Axel,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Wir stimmen dir zu, dass man sich bei hoch professionellen (Werbe-)Filmen nicht auf die Youtube-Untertitel-Funktion verlassen sollte. Es ist hier immer ratsam, die Untertitel per Hand zu erstellen und beispielsweise im Schnittprogramm einzufügen, da man so die gesamte Kontrolle über die Titel hat.

      Wie in unserem Artikel beschrieben, bietet aber auch Youtube die Funktion an, die automatisch generierten Untertitel als .srt-Datei abzuspeichern bzw. herunterzuladen. Somit können die Untertitel von Youtube auch z. B. auf Facebook hochgeladen werden. In der Regel reicht dies vollkommen aus. Natürlich kann man sich, wie von dir vorgeschlagen, auch Untertitel erstellen lassen; die Frage ist nur, ob das auch tatsächlich nötig ist? Die meisten Videos – gerade im Social-Media-Bereich – sind meist relativ kurz gehalten und das Gesprochene ist daher oft sehr überschaubar, weshalb die kostenlose Möglichkeit ausreicht. Man sollte also immer zuerst abwägen, für welchen Zweck man das Video verwendet und wer das Video zu sehen bekommt und erst danach entscheiden, mit welchem Tool man das Thema Untertitel dann am besten umsetzt.

      Grüße aus dem Evangelischen Medienhaus
      Achim

  2. Avatar Mathias sagt:

    Hallo an alle,

    wir brauchen auch sehr häufig Untertitel und auch bei uns hat sich die automatisierte Erstellung über YouTube noch nicht als sehr hilfreich erweisen. Wenn die Qualität sehr gut werden soll, dann muss man da wirklich noch sehr viel nacharbeiten und das dauert ewig.

    Wir haben daher angefangen, die Untertitel selbst zu erstellen. Dafür verwenden wir das kostenlos erhältliche Open-Source-Tool Aegisub (http://www.aegisub.org/), mit dem das ganz gut klappt. Für die Funktionsweise haben wir hier zwei gute Online-Tutorials gefunden (https://www.abtipper.de/untertitel). Vielleicht ist das ja auch für jemanden anderen interessant, für den YouTube noch zu schlechte Resultate liefert und professionelle Dienstleister zu teuer sind.

    Viele Grüße,
    Mathias

Schreiben Sie einen Kommentar zu Mathias Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

Bitte nehmen Sie Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.