Thema des Monats Juni: Von 4.0 in der Elementarerziehung, der Schule und für Erwachsene : Spannende Neuheiten rund um das Thema

Das Thema des Monats Juni dreht sich um die Digitalisierung. Heutzutage ist nun alles irgendwie „4.0“ – doch wie funktioniert sie und wie wirkt sich die Digitalisierung eigentlich auf alle Lebensbereiche aus? In unserer Bibliothek finden Sie spannende Neuanschaffungen dazu, die Ihnen Antworten geben können…

I. Digitalisierung in der Elementarerziehung

Kita in der digitalen Welt : TPS 10 (APG109)

(Hrsg.) Beta ; Klett Kita GmbH   2017
Digitale Medien sind aus unserer Welt nicht mehr wegzudenken, auch nicht aus Kinderzimmern und Kitas. Fachkräfte müssen uns mit wissenschaftlichen Erkenntnissen der Medienwirkung und den Chancen und Gefahren der Nutzung moderner Medien auseinandersetzen Im Heft der Zeitschrift „Kita in der digitalen Welt“ erfahren Interessierte mehr über die Debatten um die Vorteile und Gefahren von modernen, digitalen Medien in der Kita. Das Heft will den Lesern helfen, sich eine medienpädagogische Meinung zu bilden. Sind Tablet und Smartphone in der Krippe und im Kindergarten bildend oder entwicklungshinderlich? Wie steht es mit dem Kinderschutz in der Medienpädagogik? Welche Medienkompetenz brauchen die Fachkräfte? Wie kann man mit Eltern zu diesem Thema in Dialog kommen? Diesen und weiteren Fragen geht das Heft nach, und es bietet wie gewohnt auch Beispiele guter Medienarbeit im Alltag der Kita.

II. Digitalisierung in der Schule

Lernen 4.0 : Pädagogik vor Technik ; Möglichkeiten und Grenzen einer Digitalisierung im Bildungsbereich (ADD405)

Klaus Zierer   2018
Für viele ist Digitalisierung der Schlüssel, um Bildung und Erziehung zu revolutionieren. Aber was wissen wir über den Einfluss von Digitalisierung auf den Lernprozess? Welche Möglichkeiten und Grenzen sind mit einer Digitalisierung verbunden? Und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für pädagogische Interventionen? Diese Fragen werden im vorliegenden Buch diskutiert und am Beispiel von Schule und Unterricht konkretisiert. Zentral ist dabei die These, dass Digitalisierung als Strukturmaßnahme wenig bringen wird. Denn viel wichtiger sind die Menschen, die diese Strukturen zum Leben erwecken. Also: Pädagogik vor Technik!

Individualisierung : Computer + Unterricht 110 (211/332)

(Red.) Leonie Schönleber   2018
Der Band enthält zum Thema „Individualisierung“ folgende Artikel: Individualisierung : Leben – Lehren und Lernen im digitalen Wandel, Naturwissenschaften auf neuen Wegen : Individualisierung mit Tablets im Chemie-Unterricht, Lernen unter der Luspe : Wie „Learning Analytics“ individuelles Lernen unterstützt, Training am eignen Text : Individualisierung des Deutschunterrichts mit IDeRBlog, Interaktiv und individuell : H5P im fremdsprachlichen Unterricht, Lernen individuell begleiten : Digitale Kompetenzraster in Baden-Württemberg, Cubetto – Calliope und Co. : Coding in der individualisierten Lernumgebung, Musik – ganz ohne Grenzen : Das inklusive App-Musikprojekt „iBAnd-Saar“, Real – nur besser : Augmented Reality für individualisiertes Lehren und personalisiertes Lernen, Breakout! : Der Escape-Room für den Klassenraum, Programmierbar und intelligent : Das Tutorsystem MathCoach, Einfach alles erklären : „Explain everything“ im Unterricht einsetzen, Computer Girls : Ein Science Camp eröffnet Mädchen die Perspektive Informatik, Arduinos in der Schule : Lernen mit Mikrocontrollern, Book Creator : Unterrichtsinhalte nachhaltig aufbereiten.

Jahrbuch Medienpädagogik 14 : Der digitale Raum – Medienpädagogische Untersuchungen und Perspektiven (APA180)

(Hrsg.) Manuela Pietraß…   2018
Der Sammelband thematisiert Potenziale und Relevanzen digitaler Räumlichkeit für Lern-, Sozialisations- und Bildungsprozesse. Ausgehend von Überlegungen zu den medialen Bedingungen des digitalen Raums fragen die Autorinnen und Autoren nach neuen Ermöglichungsräumen für Bildung und entwickeln medienpädagogische Perspektiven: Was zeichnet pädagogische Prozesse unter den Bedingungen digitaler Räumlichkeit in qualitativer Hinsicht aus? Wie kann der digitale Raum didaktisch genutzt werden? Welche Implikationen sind aus den Besonderheiten des digitalen Raums für die Mediendidaktik und für die Vermittlung von Medienkompetenz ableitbar?

Mehr als 0 und 1 : Schule in der digitalisierten Welt (APA181)

Beat Döbeli Honegger   2., durchgeseh. Aufl., 2017
In rasendem Tempo verändert die Digitalisierung unsere Gesellschaft. Innerhalb weniger Jahre hat sich die Art und Weise, wie wir kommunizieren und uns informieren, grundlegend gewandelt. Der Computer hat das Buch als Leitmedium abgelöst. Dieser Leitmedienwechsel stellt die Schule vor große Herausforderungen: Welche Kompetenzen benötigen Schülerinnen und Schüler in einer digitalisierten, zunehmend automatisierten Welt? Wie wichtig ist das Wissen im Kopf, wenn mobile Geräte stets Antworten parat haben? Und weshalb gehören heute Medien und Informatik zu den zentralen Themen der Allgemeinbildung? Der Autor analysiert den Leitmedienwechsel und zeigt auf, wie ihm eine zeitgemäße Schule begegnen kann: weder mit pauschaler Ablehnung noch mit naiver Euphorie, sondern mit informiertem Pragmatismus.

III. Digitalisierung für Erwachsene

Mensch 4.0 : Frei bleiben in einer digitalen Welt (ADD400)

Alexandra Borchardt   2018
Die digitale Welt verändert nicht nur Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, sie schafft auch einen neuen Menschen. Ständig vernetzt scheint er der Mittelpunkt eines selbst gestalteten Universums zu sein. Tatsächlich aber werden wir manipulierbar, abgelenkt und getrieben. Wie verändern die neuen Technologien unsere Sicht auf die Welt? Können wir mehr mitbestimmen, oder werden wir zu nützlichen Idioten ökonomischer und politischer Interessen? Diesen Fragen geht die Autorin in ihrem Buch nach und zeigt: Es ist nötig und auch möglich, die digitale Welt selbstbestimmt zu gestalten.

Die 50 wichtigsten Themen der Digitalisierung : Künstliche Intelligenz, Blockchain, Bitcoin, Virtual Reality und vieles mehr verständlich erklärt (ADD402)

Philip Specht   2018
Könnten Sie in wenigen Sätzen erklären, was Augmented Reality bedeutet? Was digitale Disruption oder Smart Health ausmacht? Wer der vielzitierte Homo Deus ist? Falls nicht, gehören Sie zu der großen Mehrheit derer, die zwar in und mit der Digitalisierung leben und arbeiten, die aber meist passen müssen, wenn es darum geht, die Schlagworte konkret zu erläutern. Es gibt viele spannende Bücher über Digitalisierung, aber keines, das den gesamten Themenkomplex erfasst und darlegt. Daher hat der Autor die 50 wichtigsten Aspekte der Digitalisierung jeweils auf wenigen Seiten erläutert – von den Grundlagen wie Hardware, Cloud und Internet of Things bis hin zu Themen wie virtueller Sexualität, der Zukunft des Arbeitsmarkts und digitaler Ethik.

Digitales Marketing für Dummies (ADD403)

Ryan Deiss ; Russ Henneberry   2018
Als Unternehmen kommt man kaum noch um digitales Marketing herum. Jedoch fehlt es vielen Marketingabteilungen an Know-how. Da kommen neue Herausforderungen auf die Kollegen zu: Auf welchen Social-Media-Plattformen sollte mein Unternehmen aktiv sein? Wie komme ich an Fans, Follower und Likes? Wie gestalte ich die Webseite und generiere Traffic? Der Band beantwortet all diese Fragen. Außerdem stellen die Autoren verschiedene Analysetools vor, mit denen man seine Werbekampagnen prüfen und optimieren kann. So gerüstet, präsentieren Sie Ihr Unternehmen schon bald optimal im Web.

Die kreative Macht der Maschinen : Warum künstliche Intelligenzen bestimmen, was wir morgen fühlen und denken (ADD404)

Holger Volland   2018
Immer klügere Algorithmen beeinflussen, wen wir lieben, welche Nachrichten wir lesen und ob wir einen Kredit bekommen. Bilder malen wie Rembrandt, preisgekrönte Romane schreiben oder Musik komponieren – Algorithmen scheinen einfach alles zu können. Der Autor beschreibt, wie sich Künstliche Intelligenz bereits in unser Leben und unsere Kultur eingeschlichen hat – und was das mit uns macht. Sind Algorithmen kreativer als wir? Was können wir sie getrost für uns machen lassen – und was besser nicht? Wo lauert Gefahr für uns? Anhand vieler Beispiele aus unserem Alltag erklärt er, wo und wie KI uns persönlich betrifft. Er beschreibt, wie sie uns davon abhält, zur Wahlurne zu gehen oder wie sie psychische Krankheiten an der Telefonstimme erkennt. Und genauso entschieden sagt er uns, wo wir auf Kontrolle und Einflussnahme achten müssen – weil wir nur so selbst über unser zukünftiges Leben bestimmen und Herr im (digitalen) Haus bleiben können.

Digitalisierung: Segen oder Fluch? : Wie die Digitalisierung unsere Lebens- und Arbeitswelt verändert (ADD406)

(Hrsg.) Dietmar Wolff ; Richard Göbel   2018
Dieses Buch befasst sich mit der digitalen Revolution und ihren Auswirkungen auf unsere Arbeits- und Lebenswelt. Die Autoren zeigen anhand anschaulicher Beispiele auf, wie die Digitalisierung unsere Arbeitsplätze und unser privates Umfeld verändert, welche Gefahren damit verbunden sind, aber auch welche Zukunftschancen darin liegen. Dieses Buch wird Sie interessieren, wenn Sie die Gefahren und Potenziale von Big Data und modernem Marketing sowie die notwendigen Hintergründe zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz kennen möchten, an 4.0 in Mittelstand und Industrie interessiert sind und zu den Visionen eines zukünftigen Gesundheits- und Bildungswesens mitgenommen werden wollen. Dabei sind keine fachlichen Vorkenntnisse in Informationstechnologie oder verwandten Gebieten erforderlich. Der Inhalt ist für ein fachfremdes, allgemeines Publikum geschrieben, das die technologischen Hintergründe der Digitalisierung verstehen möchte, um die Veränderungen im eigenen Umfeld verstehen und einordnen zu können. Mehr noch, da die Digitalisierung keinen Halt vor einer Berufsgruppe oder einem privaten Bereich macht, ist das Werk letztendlich für alle von Bedeutung.

3TH1CS : Die Ethik der digitalen Welt (ADD407)

Philipp Otto ; (Hrsg.) Eike Gräf    2018
Die sich beschleunigende digitale Transformation wirft immer drängender für nahezu jeden Aspekt menschlicher Existenz Fragen auf: Wer erhebt, nutzt oder manipuliert welche Daten? Welche digitalen Entwicklungen sind für wen wünschenswert, notwendig oder gefährlich? Welche Folgen hat die Digitalisierung in sozialen Belangen, in der Medizin, der Wirtschaft, der Psychologie, der Kriminalität, der Mobilität oder des Rechts?
Die Autorinnen und Autoren dieses Buches wenden sich in Interviews und Essays einer breiten Palette von Themen der digitalen Transformation zu: Welche Rolle können und sollen Drohnen und Roboter spielen? Wie ist die Verschmelzung humaner mit künstlicher Intelligenz zu bewerten? Welche Geschäftsmodelle bringt die Digitalisierung hervor? Welche Formen der Unterhaltung werden sich (fort)entwickeln? Antworten auf diese Fragen sollten, so die Quintessenz des Bandes, aber nicht nur in technisch-materieller Hinsicht gesucht werden. Da der Mensch im Mittelpunkt des Geschehens stehe, sei es unverzichtbar, die ethischen und moralischen Herausforderungen der digitalen Transformation zu erkennen und zu gestalten.

IV. Und wem haben wir das alles zu verdanken?…

The Innovators : Die Vordenker der digitalen Revolution von Ada Lovelace bis Steve Jobs (TAF32)

Walter Isaacson   2018
Sind sie jetzt Nerds, Weltverbesserer oder Spieler – diejenigen, die alles für möglich halten und nur durch die Frontscheibe schauen? Der Autor gibt diesen Vordenkern des digitalen Zeitalters ein Gesicht. Er blickt auf Erfinder und abenteuerlustige Unternehmer, die keine Grenzen akzeptieren, die unerbittlich und lustvoll Zukunft machen wollen. Die großen Namen wie Jobs und Gates stehen dabei immer für die Vielen, die in einem Zeitalter, das keine Alleinherrscher über Informationen duldet, permanent Ideen produzieren und Entwicklungen vorantreiben. Die Reise geht von Ada Lovelace über Alan Turing, John von Neumann, Konrad Zuse und Grace Hopper bis zu den genialen Kindern des Silicon Valley.

Alle vorgestellten Büchern können unter der angegebenen Signatur in unserer Bibliothek ausgeliehen werden. Natürlich finden Sie dort noch viel mehr rund um den Bereich Medien!

 


Medienpädagogische Fachbibliothek: Ausleihe und Kontakt

In unserer medienpädagogischen Fachbibliothek finden Sie ein breit gefächertes Angebot von rund 8.500 Büchern, Fachzeitschriften und grauer Literatur. Alles dreht sich um die Themen Film und Medien/Medienpädagogik sowie in kleinerem Umfang Religionspädagogik. Die Buchentleihe ist kostenlos.

Bei Ausleihe, Fragen oder Anregungen können Sie sich gerne an mich wenden:

medienhaus-bibliothek-kerstin-thomaKerstin Thoma, Bibliothekarin im Evangelisches Medienhaus
Tel. 07 11/ 222 76 44
E-Mail: kerstin.thoma@evmedienhaus.de
Internet: http://www.oekumenischer-medienladen.de/bibliothek/

Öffnungszeiten:
Mo, Di + Do: 9.00 bis 16.30 Uhr , Mi + Fr: 9.00 bis 12.30 Uhr
Bestellte Medien können Sie auch zu jeder Tages- und Nachtzeit im Vorraum des Ökumenischen Medienladens abholen bzw. zurückbringen. Lassen Sie sich hierzu bitte den Türcode geben.