Online lernen? – Was soll das bringen?

Online lernen mit interaktiven Lernmodulen, wird immer beliebter. Warum E-Learning genau das richtige für Sie sein könnte, erfahren Sie hier.

E-Learning hat viele Vorteile gegenüber konventionellen Methoden [Bild © Melpomene | fotolia.com]

„Ich verstehe das alleine eh nicht!“, „Und wen soll ich dann fragen, wenn ich mal nicht weiterkomme?“

Kommen Ihnen diese Vorbehalte gegen E-Lerning bekannt vor? Wenn Sie in Ihrem Alltag allerdings stark eingespannt sind, lohnt es meiner Meinung nach den E-Learning-Kursen eine Chance zu geben.

Während meines Studiums waren es Zeitnot und Unlust mich in die volle Bahn zu quetschen, die mich davon abhielten, den kostenlosen Spanischkurs meiner Uni zu besuchen. Nun beschränkt sich mein Spanisch weiterhin auf „Vamos à la playa!“… Wenn Sie also wenig Zeit haben und sich nicht zwischen Familienabendessen und Kurs oder Klassenzimmer und Sofa entscheiden möchten, ist E-Learning genau das Richtige für Sie.

Keine Neuigkeiten mehr verpassen mit dem medienkompass-Newsletter »

Ist E-Learning also doch eine gute Alternative zum Präsenzkurs?

1. Ein Platz im E-Learning Kurs ist immer frei

In den meisten Fällen haben E-Learning Kurse keine begrenzte Teilnehmerzahl. Es kann Ihnen also nicht passieren, dass Sie abgewiesen werden, nur weil der Kurs schon voll ist. Auch wenn Sie einen Tag vor Ablauf der Anmeldefrist den perfekten Kurs für Ihre Interessen entdecken, können Sie sich noch anmelden.

2. E-Learning ist nicht ortsgebunden

„Heute ist so schönes Wetter, ich hab gar keine Lust, mich in das Klassenzimmer meines Weiterbildungskurses zu setzen. Ich wünschte ich könnte mich einfach mit meinem Laptop und einem Glas Wein auf dem Balkon einrichten.“

Gesagt getan. Alles was Sie für einen E-Learning Kurs benötigen sind eine gute Internetverbindung und ihren Laptop. Wo Sie den aufklappen ist ganz egal – ob gemütlich im Bett mit Kaffee im Schlafanzug, in Ihrem Heimbüro, in der Nähe Ihres schlafenden Kleinkindes, unter der schattigen Kastanie in Ihrem Garten … der Fantasie und Ihren Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

3. E-Learning  – wann Sie wollen

Ich lerne am besten nachts um eins, oder sonntags, weil ich mich sonst eh langweile. Durch E-Learning kann ich meine Lernphasen perfekt auf meinen Zeitplan und meine innere Uhr abstimmen. Zwar haben viele Kurse feste Anfangs-und Endzeiten (z.B. vom 1.1 bis zum 10.2), aber um welche Uhrzeit Sie in Ihrem Kurs aktiv werden ist völlig egal. Lernen Sie dann, wenn es für Ihren Rhythmus optimal ist.

4. E-Learning kann jeder

Ich muss gestehen, dass ich anfangs etwas scheu hatte, mich bei einem E-Learning Kurs anzumelden. Ich dachte, dass ich vielleicht nicht mit „der Technik“ klarkomme. Um’s kurz zu fassen: Es ist so einfach wie Tee kochen. Falls Sie mir nicht glauben, können Sie’s hier einmal ausprobieren. Auf Lernplatform-kirche.de haben wir Ihnen ein Besipielmodul erstellt, an dem Sie sich durch den typischen Aufbau unserer Lernmodule bewegen können. Sie werden sehen, dass E-Learning mehr als nur lesen und klicken ist. Lernvideos, Lernspiele und kleine Tests gestalten die Seminare interessant.

Worauf warten Sie also noch?

Die digitale Entwicklung bietet uns neue, vorher ungeahnte Möglichkeiten unsere Interessen auf unseren Zeitplan abzustimmen. Also schluss mit den Ausreden, nehmen Sie Ihren Erfolg selbst in die Hand. Wer sich weiterbildet, kann nur profitieren.


Bilder sagen mehr als Worte – in diesem Video erklären wir Ihnen wie genau E-Learning funktioniert

Was ist eigentlich … E-Learning?


Der Schlüssel für einen gelungenen Web-Auftritt : Unsere Onlinekurse

Marie Neumann
Hallo, ich bin Volontärin in der Internet-Abteilung des Evangelischen Medienhauses in Stuttgart. Von mir erfahren Sie, wie Sie die digitalen Medien für sich nutzen können
Marie Neumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.